Weihnachtlich schmunzelt der Wald

Ab 27.11.2019 bis 22.12.2019 -  15.15 Uhr bis 20.45 Uhr (täglich/stündlich)
 

Auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt Merode
Jagdhütte von Schloss Merode, Kreuzherrenstraße1,52379 Langerwehe-Merode

Zum 7. Mal sind wir auch dieses Jahr wieder zum Jahreshöhepunkt beim wunderbar romantischen Weihnachtsmarkt auf dem Schloss in der Voreifel vertreten. Und zum dritten Mal ist die Jagdhütte im festliche beleuchteten Schlosspark unser "Revier" für heiter-besinnliche Texte rund um das schönste Fest des Jahres. Mit fröhlichem Augenzwinkern nehmen wir unser Publikum 6-mal täglich jeweils eine sehr lustige halbe Stunde mit durch die Adventszeit. Als Geschenke zum fröhlichen Lachen haben wir unter anderem dabei: Erich Kästners "Brief an den Weihnachtsmann", Hanns Dieter Hüschs Erkenntnisse über "Zuviel Glühwein", Loriots schaurig-lustiges Gedicht über den "Advent", Heinz Erhardts "Überlistung des Winters", Goethes recht schräge Charakterisierung der "Heiligen Drei Könige" und Andrea Schomburgs "Weihnachtsfrau"... und natürlich haben wir auch einige wunderbar-besinnliche Weihnachtslieder mit dabei. (Hinweis: An Sonntagen treten wir übrigens schon ab 13.15 Uhr auf)


Unsere nächsten Auftritte:


Weihnachtlich schmunzelt der Wald
11.12.2019 - 14.15 Uhr - Saalbau Kommer,
Forster Linde 55-57, 52078 Aachen

Auch in diesem Jahr ist unser heiter-besinnliches Weihnachtsprogramm wieder viel gefragt, so auch bei der Vereinigung der "Landfrauen Aachen", die uns für ihre diesjährige Weihnachtsfeier gebucht haben. 40 Minuten lang werden wir diese Feier eröffnen und die Gästinnen erst mal mit Loriot. Heinz Erhardt, Hanns Dieter Hüsch, Erich Kästner u.v.a. zum Lachen und mit den von uns interpretierten schönsten Weihnachtsliedern zum Zuhören und vielleicht auch Mitsingen bringen. Ob der "Brief an den Weihnachtsmann"(Kästner), "Zuviel Glühwein"(Hüsch), "Die Weihnachtsmaus"(James Krüss) oder "Der angeschmierte Winter"(Erhardt) - all dieses und noch einiges mehr wird die Landfrauen auf jeden Fall mit dem strahlenden Weihnachtsbaum im Saalbau um die Wette schmunzeln lassen.
->Geschlossene Gesellschaft


Weihnachtlich schmunzelt der Wald
12.12.2019 - 16.30 Uhr Haus Gielen,
Broekhuysener Straße 42, 47638 Straelen-Broekhuysen

Diesmal schmunzelt der Weihnachtswald direkt an der Grenze zu den Niederlanden - und zwar im Auftrag des Straelener Ortsverbandes der Arbeiterwohlfahrt. Die machen nämlich ihre diesjährige Weihnachtsfeier im Restaurant "Haus Gielen" - und da sollen wir die feierliche Runde fröhlich aufmischen. Dazu haben wir natürlich wieder die lustigsten Weihnachtstexte im Programm, wie Erich Kästners Brief an den Weihnachtsmann, Hanns Dieter Hüschs Text für mehr Glühwein, Loriots Advents-Horror-Gedicht, Goethes spaßige Abrechnung mit den 3 Königen und vieles mehr...
Und Elena umrahmt das Ganze dann wieder mit ihrer wunderbaren Stimme und besinnlichen, aber auch freudigen Weihnachtsliedern.
-> Geschlossene Gesellschaft


Weihnachtlich schmunzelt der Wald
19.12.2019 - 16.15 Uhr - Pfarrheim St. Laurentius,
50129 Bergheim-Büsdorf, Windmühlenstraße

Auch in Bergheim ist unser heiter-besinnliches Weihnachtsprogramm schon bekannt und so hat uns die Gemeinde St.Laurentius für die Weihnachtsfeier ihres Seniorentreffs gebucht und kann sich auf so lustige Texte wie zum Beispiel Loriots Adventsgedicht, Erich Kästners Brief an den Weihnachtsmann und Hanns Dieter Hüschs Besuch auf den Weihnachtsmärkten freuen - sowie auch über die besinnlichen Texte zur Weihnachtszeit von Joseph von Eichendorff oder Theodor Fontane nachdenken.
Und die von Elena gesungenen schönsten Weihnachtslieder zwischen den Textteilen werden alle Herzen zu Weihnachten öffnen.
-> Geschlossene Gesellschaft!


Müßiggang ist aller (Laster) Freuden Anfang!
07.02.2020 - 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Bornheim,
Servatiusweg 19-23, 53332 Bornheim

Unser erster öffentlicher Auftritt im noch neuen Jahr führt uns mittlerweile in schöner Regelmäßigkeit zur Bornheimer Stadtbücherei. Dieses Mal haben wir uns auf literarisch-humorvolle Weise mit dem Thema "Faulsein" und "Müßiggang" angenommen. Dabei zeigen wir mit unseren Texten und Liedern auf, wie schön es doch mal ist, in unserer auf hohe Effizienz getrimmten Zeit, auch mal wieder die Seele und den Körper baumeln zu lassen, auszuruhen und einfach mal nichts bis gar nichts zu tun...Dabei helfen uns die passenden Texte angefangen von Gotthold Ephraim Lessing (Lob der Faulheit) über Heinrich Böll (Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral) bis hin zu Achim Reichel (Entspann dich) und Hanns Dieter Hüsch (Stille) und viele mehr...Und die passenden Lieder über die Freuden des Faulseins haben wir natürlich auch im Gepäck.
-> Karten in der Stadtbibliothek Bornheim, 02222 938 565
   (7 Euro im Vorverkauf  / 9 Euro an der Abendkasse)


DaDaDa & Dunkel war's, der Mond schien helle... -
Dieser Unsinn macht Sinn
13.03.2020 - 19.30 Uhr, Öffentliche Bücherei St. Matthäus,
Hertersplatz 14, 53347 Alfter

In Alfter sind wir zum dritten Mal und auch das ist schon eine tolle Kooperation mit dem dortigen Team, die uns immer ganz super aufnehmen. Und auch dieses Mal treten wir im Saal des Pfarrheims auf, das durch den Eingang der Bücherei erreichbar ist und im selben Gebäude untergebracht ist. Dort präsentieren wir dann unser vielleicht skurilstes Programm, das aufzeigt wieviel Spaß die Autoren aller Zeiten auch an scheinbar unsinnigen, ironischen, verrückten oder widersprüchlichen Texten hatten. Da werden wir natürlich die Hauptnarren der Literatur wie Till Eulenspiegel und die Schildbürger im Programm haben, aber auch scheinbar urkomischer Unsinn wie "Ottos Mops" von Ernst Jandl und den Niederhreiner, der nichts weiß, aber alles erklären kann, in der "Drainage" von Hanns Dieter Hüsch oder dem wunderbar schlauen Unsinn in der "Ritter Fips"- Figur von Heinz Erhardt und viele mehr...
-> Karten in der Bücherei St. Matthäus Alfter, 02222 935360  
(7 Euro im Vorverkauf / 9 Euro an der Abendkasse)

70 jahre - und kein bisschen leise...
Jubiläum der Stadtbücherei Andernach
07.05.2020 - (Uhrzeit steht noch nicht fest), Stadtbücherei Andernach Im Alten Rathaus, 56626 Andernach

Wir ehren an diesem Tag die Bücherei, die 70 Jahre alt wird und immer noch rege am Kulturleben der Stadt teilnimmt. Und nachdem wir seit mittlerweile 11 Jahren dort jeweils zur alljährlichen Kulturnacht ein lustiges neues Programm mit Erfolg präsentieren dürfen, sind wir auch zum Jubiläum dort gebucht. Dafür haben wir etwas ganz besonderes geplant, nämlich ein Programm in dem wir die lustigsten literarischen Texte der vergangenen 7 Jahrzehnte seit der Gründung der Bücherei aufführen. Da wird es richtig urkmische Texte von Heinz Erhardt, Loriot, Ulla Hahn, Martin Walser, Friedrich Dürrenmatt, Hanns Dieter Hüsch, Heinrich Böll, Urban Priol, Monika Grewes, Hans Magnus Enzensberger, Harald Schmitt, Werner Finck, Elke Heindenreich und vielen anderen geben... Lassen Sie sich überraschen und lachen Sie mit uns...
-> Eintritt: steht noch nicht fest (ab April 2020)