Müßiggang ist aller (Laster) Freuden Anfang!
07.02.2020 - 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Bornheim,
Servatiusweg 19-23, 53332 Bornheim

Unser erster öffentlicher Auftritt im noch neuen Jahr führt uns mittlerweile in schöner Regelmäßigkeit zur Bornheimer Stadtbücherei. Dieses Mal haben wir uns auf literarisch-humorvolle Weise mit dem Thema "Faulsein" und "Müßiggang" angenommen. Dabei zeigen wir mit unseren Texten und Liedern auf, wie schön es doch mal ist, in unserer auf hohe Effizienz getrimmten Zeit, auch mal wieder die Seele und den Körper baumeln zu lassen, auszuruhen und einfach mal nichts bis gar nichts zu tun...Dabei helfen uns die passenden Texte angefangen von Gotthold Ephraim Lessing (Lob der Faulheit) über Heinrich Böll (Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral) bis hin zu Achim Reichel (Entspann dich) und Hanns Dieter Hüsch (Stille) und viele mehr...Und die passenden Lieder über die Freuden des Faulseins haben wir natürlich auch im Gepäck.
-> Karten in der Stadtbibliothek Bornheim, 02222 938 565
   (7 Euro im Vorverkauf  / 9 Euro an der Abendkasse)


Unsere nächsten Auftritte:

DaDaDa & Dunkel war's, der Mond schien helle... -
Dieser Unsinn macht Sinn
13.03.2020 - 19.30 Uhr, Öffentliche Bücherei St. Matthäus,
Hertersplatz 14, 53347 Alfter

In Alfter sind wir zum dritten Mal und auch das ist schon eine tolle Kooperation mit dem dortigen Team, die uns immer ganz super aufnehmen. Und auch dieses Mal treten wir im Saal des Pfarrheims auf, das durch den Eingang der Bücherei erreichbar ist und im selben Gebäude untergebracht ist. Dort präsentieren wir dann unser vielleicht skurilstes Programm, das aufzeigt wieviel Spaß die Autoren aller Zeiten auch an scheinbar unsinnigen, ironischen, verrückten oder widersprüchlichen Texten hatten. Da werden wir natürlich die Hauptnarren der Literatur wie Till Eulenspiegel und die Schildbürger im Programm haben, aber auch scheinbar urkomischer Unsinn wie "Ottos Mops" von Ernst Jandl und den Niederhreiner, der nichts weiß, aber alles erklären kann, in der "Drainage" von Hanns Dieter Hüsch oder dem wunderbar schlauen Unsinn in der "Ritter Fips"- Figur von Heinz Erhardt und viele mehr...
-> Karten in der Bücherei St. Matthäus Alfter, 02222 935360  
(7 Euro im Vorverkauf / 9 Euro an der Abendkasse)

 

 

Köln - ganz klein in meinem Herzen
Ein kabarettistischer Stadt-Rundgang
                                           mit Texten von Hanns Dieter Hüsch
18.04.2020 - 11.00 bis 14.00 Uhr, Kirche Groß St. Martin, Haupteingang,
An Groß St. Martin, 50667 Köln
 
Die Kölner Altstadt rund um Groß St. Martin und den Dom ist weltbekannt. Nicht so bekannt sind die vielen bemerkens- und schmunzelnswerten Kleinigkeiten, die sich dort verbergen und die nur echte Köln-Kenner wahrnehmen. Der große literarische Kabarettist Hanns Dieter Hüsch hat viele Jahre mitten in der Kölner Altstadt gelebt. Ihre besonderen Orte hat er in seinen Texten auf ganz eigene, humorvolle Art beschrieben. Wir führen dann in einem kabarettistischen Rundgang durch die Kölner Altstadt und natürlich entlang der Lieblingsorte Hüschs und das natürlich mit seinen dazu passenden Texten, Einlassungen und kleinen Seitenhieben, die die Millionenstadt liebevoll-schmunzelnd betrachtet.
Anmeldeschluss: 9. April 2020, bei der VHS Rhein-Sieg,
Ringstraße 24, 53721 Siegburg, Tel. 02241 3097-0,
Kosten: 14,50


Mozärtlicher Beethoven kästnert mit Erhardt, Busch und den klassischen Klassikern
24.04.2020 - 19.30 Uhr, Katholisches Jugendheim, Triftstraße 14, 53919 Weilerswist

Natürlich freuen auch wir uns über das Beethoven-Jahr 2020 - und wir haben dazu eigens ein Programm entworfen, in dem der große Ludwig van aus Bonn gerade hier im Köln-Bonner Raum im Literatur-Kabinett gewürdigt werden kann. Und so haben wir lustige und augenzwinkernde Texte zusammengestellt, die kleine und große Literaten, Kabarettisten und Kritiker über die Großen der Musik und ihre kleinen und großen Macken, Ansichten, Kompositionstechniken und Lebensweisen geschrieben oder gedichtet haben. Neben dem Geburtstagskind Beethoven gibt es natürlich dann auch lustige Texte über andere Klassiker und Musiker der Neuzeit oder einfach schmunzelträchtige Dichterworte über die Musik und die Musiker - z.B. von Heinz Erhardt, Wilhelm Busch, Erich Kästner, Hanns Dieter Hüsch, Konrad Beikircher und nicht zuletzt auch von Klassikern der Literatur über Klassiker der Musik, und manchmal sogar auch umgekehrt. Natürlich haben wir dabei auch passende Musikstücke ausgesucht, die wir neben den Texten aufführen werden.
Veranstalter unseres Auftritts ist übrigens der Literaturkreis Weilerswist, der von Frau Heidrun Brenig geführt wird.
->Kartenbestellungen bei Frau Heidrun Brenig unter der Telefonnummer 02254/ 4286.

 

70 jahre - und kein bisschen leise...
Jubiläum der Stadtbücherei Andernach
07.05.2020 - (Uhrzeit steht noch nicht fest), Stadtbücherei Andernach Im Alten Rathaus, 56626 Andernach

Wir ehren an diesem Tag die Bücherei, die 70 Jahre alt wird und immer noch rege am Kulturleben der Stadt teilnimmt. Und nachdem wir seit mittlerweile 11 Jahren dort jeweils zur alljährlichen Kulturnacht ein lustiges neues Programm mit Erfolg präsentieren dürfen, sind wir auch zum Jubiläum dort gebucht. Dafür haben wir etwas ganz besonderes geplant, nämlich ein Programm in dem wir die lustigsten literarischen Texte der vergangenen 7 Jahrzehnte seit der Gründung der Bücherei aufführen. Da wird es richtig urkmische Texte von Heinz Erhardt, Loriot, Ulla Hahn, Martin Walser, Friedrich Dürrenmatt, Hanns Dieter Hüsch, Heinrich Böll, Urban Priol, Monika Grewes, Hans Magnus Enzensberger, Harald Schmitt, Werner Finck, Elke Heindenreich und vielen anderen geben... Lassen Sie sich überraschen und lachen Sie mit uns...
-> Eintritt: steht noch nicht fest (ab April 2020)